Was ist eine Phase?

Ein herkömmliches dreiadriges Stromkabel besteht aus einem Phasenleiter, einem Nullleiter und einem Erdungsleiter.
 
Im Gegensatz zum Erdungs- und Nulleiter ist der Phasenleiter der Draht, der unter Spannung steht. Zusammen mit dem Nulleiter f√ľhrt der Phasenleiter den elektrischen Strom zu und von den angeschlossenen Ger√§ten.
 

1-Phasen-Stromschienen

Bei 1-Phasen-Stromschienen fließt der Strom nur zwischen zwei Drähten, dem Phasenleiter und dem Nullleiter. Dies hat zur Folge, dass alle Lichtquellen auf einer Schiene gleichzeitig angesteuert werden und daher immer gemeinsam an- und ausgeschaltet werden.
 

3-Phasen-Stromschienen

3-Phasen-Stromschienen funktionieren mit drei Phasenleitern, von denen jeder einzeln mit dem Nulleiter zusammengeschaltet werden kann. Dies ermöglicht drei verschiedene Stromkreise auf einer Schiene. Jede dieser Leuchten kann einzeln angesteuert werden.
Damit die drei Stromkreise der 3-Phasen-Stromschiene bestmöglich nutzbar gemacht werden können, sollten sie an ein 5-adriges Stromkabel angeschlossen werden.

Auf der Suche nach Lichtleisten sind Ihnen sicherlich 1- oder 3-Phasen-Stromschienen schon begegnet. Hier finden Sie den Unterschied zwischen den beiden Schienen.